FC Nöttingen - ASV Durlach

2 : 0

 

02.02.16

Vorbereitungsspiel

Panoramasportpark

Zuschauer: 20

 

 

Dienstagabend und das Flutlicht brennt. Die Mannschaften des Oberliga-Tabellenführers FC Nöttingen und des Sechstplatzierten der Badischen Verbandsliga, dem ASV Durlach warten auf dem Rasen. Aufgewärmt und warmgeschossen könnte das geplante Testspiel pünktlich losgehen. Eigentlich, denn einer fehlt noch. Der eingeteilte Schiedsrichter hat wohl nichts von der Spielverlegung mitbekommen und war nicht erschienen. Auf Nachfrage kurz nach 19 Uhr antwortete der Nöttinger Trainer Michael Wittwer freundlich, es sei bereits jemand unterwegs. Dies war aber nicht der eigentlich eingeteilte Schiedsrichter, sondern der Remchinger U17 Trainer Matthias Steinbach. Glücklicherweise spontan eingesprungen konnte das Spiel somit mit Zwanzig Minuten Verspätung endlich beginnen.

 

Der vorausgesagte Regen blieb aus, doch bei teilweise Orkanartigem Wind war es für beide Mannschaften kein leichtes Spiel. Der FC Nöttingen hatte in der ersten Hälfte mehr vom Spiel und hätte bereits früh in Führung gehen können. Doch Mario Bilger konnte Yannick Merz im Durlacher Tor nicht überwinden (8.). Erst in der 40. Minute die verdiente Führung für Nöttingen. Stürmer Eray Gür wurde im Strafraum vom Durlacher Keeper Yannick Merz gefoult. Timo Brenner verwandelte den Strafstoß sicher. Vier Minuten später zwang Eray Gür Yannick Merz zu einer Glanzparade (44.). Das hätte der zweite Treffer sein müssen.

In der zweiten Hälfte dann mehr Spielanteile für die Durlacher. Das Spiel war jetzt offener, aber immer noch ohne wirklich nennenswerte Chancen. Kurz vor dem Ende erzielt Michael Schürg dann das spielentscheidende zweite Tor (85.). In der Nachspielzeit kommt dann Thorben Schmidt an den Ball und hat nur noch den Keeper vor sich, doch er setzt den Ball nur an die Querlatte.

 

Austragungsort war der im vergangenen Jahr neu eröffnete Panorama –Sportpark in Remchingen-Nöttingen. Der Kunstrasen, der wenige Meter oberhalb des Panoramastadions gelegene Kunstrasen wird in erster Linie für den Trainingsbetrieb genutzt.