C-Klasse Pforzheim

PSG 05 Pforzheim - FC Vikt. Enzberg II

5 : 1

Dienstag, 03.05.2016 - 15:00 Uhr

Sportplatz Hercyniastraße - 80 Zuschauer

 

 

 

Am vergangenen Wochenende sind für die Gastgeber die Aufstiegsträume geplatzt. Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer Fatihspor Pforzheim II ist der Relegationsplatz nicht mehr erreichbar und man wird die Runde auf dem dritten Platz abschließen. Gegen die auf Rang Neun stehenden Gäste aus Enzberg ist ein Sieg dennoch fest eingeplant.

 

Der Spielbeginn verzögerte sich um einige Minuten, da der eingeteilte Schiedsrichter nicht gekommen war. Der Sportliche Leiter der PSG, Jerry Jeschek sprang ein um die Partie überhaupt austragen zu können. In einer harten Anfangsphase mit einigen Verletzungsunterbrechungen kamen die Gastgeber besser ins Spiel und gingen Verdient in Front. Nach einem Zuspiel von Dudschig erzielte Jan Schaudt die Führung (16.). Nur wenige Minuten später erzielt Frank Hingher nach einer Ecke den zweiten Treffer (21.). In einer unansehnlichen Partie erzielt Deniz Dalmizirak nach einer abgewehrten Ecke volley den nächsten Treffer (33.). Auf der Gegenseite dann eine heikle Situation. PSG-Keeper Michael Zorko kommt aus seinem Kasten und foult den Stürmer. Doch statt der erwarteten Roten Karte zückt der Schiedsrichter „nur“ den Gelben Karton (34.). Dann kommt der Pfiff zur Halbzeit. Nach 35 Minuten. Wie sich herausstellte hatten beide Teams eine verkürzte Spielzeit von 2x35 vor vereinbart, um das abendliche CL-Spiel der Bayern im Clubhaus sehen zu können.

 

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Niklas Hofmann aus spitzem Winkel auf 4:0 (39.). Einen an Dudschig verursachter Foulelfmeter konnte Manuel Mogel nicht verwandeln, denn Enzbergs Keeper Patrick Volz entschärfte den Schuss (46.). Nur zwei Minuten später erhöht der gefoulte Tobias Dudschig auf 5:0 (48.). PSG-Mittelfeldspieler Luca Licata sah nach grobem Foulspiel die Rote Karte (55.). In der Schlussphase gelang Enzberg noch der Anschlusstreffer, indem Tobias Schneider nach einem Freistoß frei zum Kopfball gekommen war und den Keeper überwindete (65.).