Division d'Honneur Séniors

US Oberlauterbach - FCSR Obernai

3 : 0

Freitag, 25.03.2016 - 16:30 Uhr

Stade Municipal Oberlauterbach - 200 Zuschauer

 

 

 

Am Karfreitag waren im benachbarten Frankreich Nachholspiele angesetzt. So wurde unter anderem das in der Division d’Honneur abgesetzte Meisterschaftsspiel von Anfang März nachgeholt. Dabei empfängt Union Sportive Oberlauterbach-Eberbach den Football Club des Sports Réunis Obernai. Für die auf Platz sieben stehenden Gastgeber geht es in der restlichen Saison um nichts mehr, während die Gäste auf Platz 12 im Abstiegskampf stecken. Division d’Honneur heißt auf Deutsch “Ehrendivision“ und ist die höchste regionale Amateurspielklasse im französischen Fußball.

 

Beide Teams begannen äußert zaghaft und näherten sich in der Anfangsphase kaum dem Gegnerischen Strafraum. Die erste Chance der Partie hatten die Gastgeber, und die hätte auch fast zur Führung geführt. Joan Kraemer zieht eine Ecke von links direkt auf den Torwart, der Mühe hatte den Ball abzuwehren (10.). Es war für längere Zeit die einzig nennenswerte Aktion. Erst nach über einen halben Stunde passierte wieder etwas. Aurelien Katz bringt eine Flanke von der linken Seite ins Zentrum, wo Verteidiger Alexis Mouakit unbedrängt zum Eigentor trifft (37.). Unglücklich. Bereits in der Nachspielzeit der ersten Hälfte bekommen die Gastgeber dann noch einen Freistoß zugesprochen: Aurelien Katz zieht ihn direkt auf das Tor, Verteidiger Dylan Hauss köpft ihn aus dem Strafraum heraus, doch der Ball landet bei Joan Kraemer der unhaltbar trifft (45.+3).

 

In der zweiten Hälfte ist dann ganz die Luft raus. Neunzig Minuten Dauerregen waren da sicher nicht ganz unschuldig. Und wie schon in der ersten Hälfte mussten die Zuschauer bis zur Nachspielzeit warten: Julian Geyer mit einem Konter über die linke Seite findet mit seiner Flanke in der Mitte Marc Kraemer, dessen Schuss knallte von der Unterlatte ins Tor (90.+1). Das 3:0 war gleichzeitig auch der Endstand.