ÜBER MICH   • IMPRESSUM   • KONTAKT   

3. Liga

Karlsruher SC

2 - 1

VfL Osnabrück

02.03.2019 / 13.739 Zuschauer

Wildparkstadion

Die Zeit war gekommen. Das Topspiel der 3. Liga lockte mich nach 3.033 Tagen malwieder in den Karlsruher Wildpark. In dem mittlerweile zu einer großen Baustelle verkommenden Stadion war ich etliche Jahre Dauerkarteninhaber. 


Im absoluten Topspiel reiste der Tabellenführer   Osnabrück zum Zweitplatzierten Karlsruher SC.   Der KSC sollte unbedingt gewinnen, um den aktuellen Rückstand von sechs Punkten auf drei Punkte zu verkürzen. Und das Spiel hielt zu beginn, was die Tabellensituation versprach. Ein anfangs rasantes Gipfeltreffen, hart umkämpft und   mit mehr Spielanteilen für den KSC ging  Torlos in die Halbzeit. 

Gleich zu beginn der zweiten Hälfte  erzielte dann Karlsruhes Pourié  mit einem Traumtor aus der Drehung die Führung (48.). Nach einer Ecke erzielte Osnabrücks Engel den Ausgleich (66.). In der spannenden Schlussphase  wurde dann Karlsruhes Gordon der Matchwinner. Zuerst erzielte er  nach einer Ecke per Kopf  (85.) die erneute Führung. Als der KSC-Keeper dann in der Nachspielzeit den Ball fallen lies und Alvarez drauf hielt kratzte Karlsruhes Gordon  den Ball von der Linie (90.+4) und sicherte den verdienten Heimsieg.