Über mich   • Impressum   • Kontakt   

First Division A - Jupiler Pro League

K Sint-Truidense VV

2 - 3

KRC Genk

18.01.2019 / 11.174 Zuschauer

Stayen

Die anwesenden  Zuschauer haben heute ein schönes Limburger Derby gesehen, das schon Minuten vor seinem Beginn richtig Fahrt aufgenommen hatte.  Viele Feuerwerkskörper der angereisten Fans aus Genk sorgten nicht nur für einen verzögerten Anpfiff, sondern auch für ein Einsatz der Feuerwehr.   Der Innenraum des Stadions war prall gefüllt mit Rauch, als beide Mannschaften das Spielfeld betraten. Nun entzündete die Heimseite ebenso ein Feuer und bewarf den Strafraum. Das aufräumen kostete weitere Minuten in denen beide Seiten ordentlich Stimmung machte.


Anpfiff in Sint Truiden. Endlich.   Und es dauerte keine halbe Minute ehe es richtig heiß wurde. Ein Rückpass des Verteidigers nahm der Junge Ersatzkeeper mit den Händen auf. Der Schiedsrichter entschied sofort auf indirekten Freistoß im Strafraum. Und dieser landete mit Glück zur frühen Führung im Tor.  Das Stadion rastete jetzt komplett aus. Der Top-Torjäger der Liga, Ally Samatta, konnte  nach einer halben Stunde  ausgleichen.  Genk hatte das Spiel nun im Griff und drängte auf die Führung. Doch das Tor fällt auf der anderen Seite (71.). Anfeuert von seinen rund 1.300 mitgereisten Fans konnte   Genk nach zweimaligem Rückstand nicht nur zurück kommen, sondern letztlich das Spiel auch verdient mit 3:2 gewinnen.


Es war mein zweiter Besuch in diesem Stadion. Seit meinem letzten Besuch wurden zwei der Tribünen neu gebaut. Auch damals  gewannen die  Gäste aus Genk. ( >Bilder hier< ).