Eredivisie

Willem II Tilburg

2 - 0

NAC Breda

20.01.2019 / 14.400 Zuschauer

Koning Willem II Stadion

Sonntagmittag um viertel nach zwölf. Willem II empfängt NAC Breda zum Brabant-Derby. Und da war ordentlich was los. Ausverkauftes Stadion mit einer genialen Choreo. Neben dem schwenken von Blauen und Roten Fähnchen wurde einer der Schauspieler aus der Serie „Haus des Geldes“ empor gezogen und ein Schriftzug der besagt, man hätte vor niemandem Angst. Doch die Gästefans konnten dies gar nicht lesen, hatten sie selbst ordentlich was an Rauch gezündet.

 

Der Beginn hatte es schon mal in sich, und da Spiel reihte sich hier ein. Die Heimmannschaft hatte mehr vom Spiel, war aggressiver und auch spielerisch stärker. Folgerichtig erzielte Pol Llonch auch die verdiente Führung (22.). Im weiteren Verlauf kam Breda immer besser ins Spiel. Doch zu Ausgleich kam es nicht. Schiedsrichter Björn Kuipers schickte Bredas Mounir El Allouchi nach einem harten einsteigen mit Rot vom Feld (85.). Es war jetzt ein offener Schlagabtausch. Mit gutem Ende für Willem II. Die beiden eingewechselten Griechen erzielten in einer gemeinsamen Aktion den entscheidenden zweiten Treffer im Derby (90. +2).