ÜBER MICH   • IMPRESSUM   • KONTAKT   

Rothaus Kreispokal Mannheim

TSV Amicitia Viernheim

3 - 1  n.V.

TSG Rheinau

20.04.2019 / 250 Zuschauer

Sportzentrum Schriesheim

Das heutige Mannheimer Kreispokalfinale bescherte den Stadionliebhabern eine seltene Möglichkeit - der Rasenplatz im Sportzentrum Schriesheim wird bespielt. Denn der hier heimische SV Schriesheim trägt seine Spiele Ausnahmslos auf dem Kunstrasenplatz aus.


Doch im Gegensatz zu dem Stadion selbst, gibt es über das Spiel wenig positives zu berichten. Mit 3:1 nach Verlängerung besiegte der Kreisligist TSV Amicitia Viernheim den A-Ligisten TSG Rheinau. Der Sieg täuscht jedoch über den eigentlichen Spielverlauf hinweg. Denn die TSG Rheinau ging durch einen Treffer von Marcel Ghirastau in Führung (20.). Zudem hatte der Klassentiefere A-Ligist noch weitere gute Möglichkeiten in Halbzeit Eins. Von der Amicitia war bis dahin nur wenig zu sehen. Nach Wiederanpfiff wurde das ohnehin schon Ereignisarme Spiel noch unansehnlicher. Erst fünf Minuten vor dem Ende begannen sich die Viernheimer gegen die drohende Niederlage zu wehren. Ein erster Warnschuss konnte der Rheinauer Torwart noch abwehren, doch zwei Minuten später fiel dann durch Laurenz Baaß der glückliche Ausgleich (86.). Das heißt 1:1 - Verlängerung. Gleich zu Beginn gab es Elfmeter für Viernheim - Laurenz Baaß verwandelte sicher (92.). Rheinau hatte nur wenig entgegen zu setzen und kassierte auch noch die Vorentscheidung durch John Wells (112.). Rheinau verlor nicht nur das Spiel, sondern aich noch einen Spieler nach der zweiten Gelben Karte (115.).