SV Ulm – SV Diersheim 3:2


15.06.2019
Sportplatz Ulm
2. Aufstiegsspiel in Kreisliga A
Zuschauer: 1.000

Die Begrüßung „Ein Dorf, ein Team, ein Ziel“ in großen Buchstaben am Eingangstor hätte nicht deutlicher sein können. Und auch mit dem Vorteil eines 3:2 Sieges im ersten Relegationsspiel hat der SV Ulm die bessere Ausgangslage. Dennoch werden die Gäste aus Diersheim alles daran setzen, das Spiel noch zu drehen.

Und die Gäste wollten ihre Chance heute nutzen. Denn bereits nach acht Minuten landete ein Schuss am Ulmer Pfosten. Und nur wenige Minuten später ging Diersheim durch einen Treffer von Simon Hemmler in Führung (32.). Bei einer weiteren Chance Minuten später landete sein Kopfball an der Latte. Und so gelang Tobias Eckenfels mit einem Freistoß der Ausgleich (42.). Ulm tauschte zur Pause doppelt und konnte fortan mehr Möglichkeiten herausspielen. Diersheim blieb weiter gefährlich und ging erneut durch einen Treffer von Simon Hemmler erneut in Führung (57.).  Doch nur eine Minute später erzielte Philipp Keßler den Ausgleich (58.). Und als Philipp Panther nur wenige Minuten später nach einem herrlichen Freistoß von Tobias Eckenfels zur Stelle war, stand es 3:2 für Ulm (66.). Die Stimmung der Ulmer war jetzt auf dem Höhepunkt. Die Mannschaft brachte das Ergebnis über die Zeit und nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Zahlreiche Anhänger stürmten den Rasen um gemeinsam mit den Spielern des SV Ulm die Rückkehr in die Kreisliga A zu feiern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s