TuS Mingolsheim – FV Hambrücken II 3:1


16.09.2020
Sportpark Mingolsheim
Rothaus Kreispokal Bruchsal
Zuschauer: 160

Tore:
0:1 Dennis Laudemann (31.), 1:1 Arnel Zekan (45.), 2:1 Robin Keßler (61.), 3:1 Arnel Zekan (68.).

Heute stehen die Viertelfinalspiele im Rothaus Kreispokal Bruchsal an. Dabei empfängt der Kreisligist TuS Mingolsheim die Zweite des FV Hambrücken aus der B-Klasse. Der Favorit für den Einzug ins Halbfinale ist damit klar.  

Und Mingolsheim übernahm auch bereits direkt nach Spielbeginn die Kontrolle. Doch die Überlegenheit führte erstmal nicht zu Toren, wie auch beim Schuss von Luis Dreierling aus der zweiten Reihe, den der Keeper problemlos zur Seite ab wehren konnte (21.). Kurze Zeit später stellten die Gäste dann das Spiel auf den Kopf – nach einem Doppelpass landet der Ball bei Dennis Laudemann, dieser läuft alleine auf den Keeper zu und überlupft diesen zur überraschende Führung (31.). Und das mit der ersten Chance. Mingolsheim war nur kurz geschockt, und hatte Pech bei einem Lattentreffer von Andreas Konradi (38.). Doch noch in der Ersten Hälfte gelang der Heimmannschaft der verdiente Ausgleich. Nach Zuspiel von Patrick Kerti schießt Arnel Zekan den Ball in die linke untere Ecke (45.).

In der zweiten Hälfte kamen dann erstmals Anfeuerungsrufe „Heja TuS“ von der zweiten Mannschaft. Waren das versteckte Hinweise? Schließlich hatte die Zweitvertretung am letzten Wochenende die Gäste noch mit 2:0 geschlagen. Es scheint zu helfen, denn der kurz vor ein gewechselte Patrick Keßler erzielt mit einem Flachen Schuss aus 25 Meter die Führung (61.). Minutenlanger Ballbesitz endet schließlich im 3:1 durch Arnel Zekan (68.). Damit war das Ergebnis dem Spielverlauf angemessen. Es wären noch weitere Treffer möglich gewesen, doch zuerst scheitert Arnel Zekan am Keeper (79.), und kurz vor dem Ende scheitert Justin Stripf am aufmerksamen Verteidiger Nicolai Laudemann (88.). Doch auch auf der anderen Seite hätten es die Gäste nochmal spannend machen können, doch entweder der Torwart (81.) oder die Latte standen im Weg (89.). Somit blieb es beim 3:1 Sieg für die Gäste, und dem damit verbundenen Einzug ins Pokalhalbfinale.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s