Über mich   • Impressum   • Kontakt  

2. Bundesliga

SSV Jahn Regensburg

0 - 2

SpVgg Greuther Fürth

31.01.2020 / 11.013 Zuschauer

Arena Regensburg

Zum Verfolgerduell empfängt heute der Tabellenfünfte Regensburg den siebten aus Fürth. Der Sieger der Partie springt mindestens bis Sonntag auf den vierten Tabellenplatz. Eine Änderung gab es am Regensburger Stadion. Zum Ende des letzten Jahres endete das Sponsoring von Continental, das Stadion heißt jetzt "Arena Regensburg", die Schilder sind schon abmontiert.


Das Spiel begann mit einer Doppelchance für Regensburg. Zuerst zieht Albers im Strafraum ab, doch Fürths Keeper Burchert klärt zur Ecke (9.). Die folgende Ecke von Greipl landet auf Gimbers Kopf, und fliegt von da nur knapp über die Latte hinweg (10.). Es wäre fast die Führung gewesen, doch der Treffer fällt auf der anderen Seite. Maximilian Wittek erobert den Ball im Mittelfeld und sprintet los in Richtung Strafraum, er haut drauf und knallt den Ball unhaltbar unter die Latte (18.). Der Treffer hatte sich indes nicht angedeutet, den Regensburg hatte bislang die besseren Gelegenheiten - liegt nun aber zurück. Doch anstatt zum Ausgleich zu kommen, legte die Spielvereinigung einen weiteren Treffer nach. Branimir Hrgota wird vor dem Strafraum nicht richtig angegriffen, doch anstatt selbst zu schießen steckt er durch auf Havard Nielsen, der den Ball mühelos am Keeper vorbei zum 0:2 verwertete (15.). Die Gäste schalteten nun in den Verwaltungsmodus und überlässt ungefährlichen Regensburgern das Feld.


Zu beginn der zweiten Hälfte macht Fürth dann wieder Druck. Es scheint ganz so, als wollten sie jetzt die schnelle Vorentscheidung. Die Gastgeber probierten es immer wieder mit Distanz-schüssen, doch die Fürther Defensive lässt bis zum Ende nicht anbrennen. Da auch Fürth jetzt das Glück verlassen hatte bleibt es beim verdienten 0:2 Auswärtserfolg.