1. FC Magdeburg – Türkgücü München 2:0


16.10.2020
Heinz-Krügel-Stadion / MDCC-Arena
3. Liga
Zuschauer: 5.100

Tore:
1:0 Andreas Müller (31.), 2:0 Kai Brünker (81.).

Zum Auftakt des 5. Spieltages empfängt der 1. FC Magdeburg den Aufsteiger Türkgücü München. Während der Aufsteiger aus München in dieser Runde noch ungeschlagen (1 Sieg – 3 Unentschieden) im Mittelfeld der Tabelle steht, sieht es beim Gastgeber ganz anders aus. Mit erst einem Treffer und nur einem Punkt steht der 1. FCM auf dem letzten Tabellenplatz. Es wird also Zeit für den ersten Saisonsieg.

Magdeburg legte mit dem Anpfiff direkt den Vorwärtsgang ein. Doch ohne dabei Gefahr auszustrahlen.  Dafür wird auf der anderen Seite der erste Eckball von Sercan Sararer direkt zum zweiten. Und der landet bei Innenverteideiger Aaron Berzel, dessen Schuss das Tor nur knapp verfehlt (22.). Mit der dritten Ecke von Sararer wird es nach erneut Brandgefährlich, aber der Kopfball von Petar Sliskovic landet nur am Pfosten (30.). Im direkten Gegenzug fällt die Führung für Magdeburg. Andreas Müller schlägt eine Flanke ins Zentrum auf Franzke, doch der Ball wird immer länger und landet direkt im Tor der Gäste (31.). So liegt Magdeburg trotz der besseren Chancen für die Gäste zur Halbzeit in Führung.

In der zweiten Hälfte waren die beiden Teams lange gleichauf. Aber dann hat Magdeburg auf einmal die Chance zur Vorentscheidung – doch Obermair hat nach perfektem Zuspiel von Tobias Müller nur noch Keeper Vollath vor sich, schiebt den Ball aber links am Kasten vorbei (70.). Artistisch versuchte es Petar Sliskovic mit einem Seitfallzieher zum Ausgleich zu kommen, doch der Ball landet erneut am Pfosten (74.). In der immer heißer werdenden Schlussphase sorgen dann zwei erst kurz zuvor eingewechselte Spieler für die Vorentscheidung: Jürgen Gjasula schlägt einen Freistoß in den Strafraum, wo Kai Brünker den Ball ins Tor köpfte (81.). Damit war es geschafft, der erste Saisonsieg der Magdeburger, die damit erst mal die Rote Laterne an den VfB Lübeck abgeben.