SV Rot-Weiss Seebach – SpVgg Edenkoben 3:1


Sonntag, 01.03.2020
Sportplatz im Meisterwasental
A-Klasse Rhein-Mittelhaardt
Zuschauer: 140

Nach drei Monaten ohne Ligaspiel möchten die Gastgeber heute an die bisher so erfolgreichen Spiele der laufenden Runde anknüpfen. Mit drei Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger steht Seebach derzeit an der Tabellenspitze. Die Gäste liegen mit 16 Punkten weniger auf dem vierten Rang – haben dafür aber mit Denis Thomas den absoluten Toptorjäger der Liga im Team.

Es war ein Start nach Maß für die Gastgeber, denn Lasse Peper erzielte die frühe Führung (2.). Nach einer halben Stunde dann fast der Ausgleich durch Negassi Mahari Negassi, sein sehenswerter Fallrückzieher landete aber in den Armen des Keepers (27.). Auf der anderen Seite verwandelte James Alexandder Harrison einen Foulelfemeter (36.). Als Andre-Philip Werner nach einer Stunde auf 3:0 erhöhte, war das Spiel entschieden (58.). Doch die Kräfte der Gastgeber schwanden immer weiter, und die Gäste machten jetzt das Spiel. Mehr Tore als den Anschlusstreffer zum 3:1 durch Dennis Knorr konnten sie allerdings nicht mehr erzielen (81.). So bleibt Seebach nach einem harten Stück Arbeit an der Tabellenspitze – die Gäste fallen in der Tabelle auf Platz sechs zurück.

SV Landau West – FSV Steinweiler 2:0


09.06.2019
Sportplatz Herxheimweyher
3. Aufstiegsspiel / Entscheidungsspiel zur A-Klasse
Zuschauer: 1.100

Alle Guten Dinge sind drei. Nach zwei Unentschieden in den ersten beiden Reegationsspielen musste also ein Entscheidungsspiel her. Zahlreiche Zuschauer gaben diesem 3. Aufstiegsspiel einen würdigen Rahmen. Einzig die Hausfrauengesänge der Landauer waren etwas skurril.

Leider war der FSV Steinweiler durch zwei Ausfälle wegen Verletzung und Sperre ent-scheidend geschwächt. Somit war der Weg frei für einen stets ungefährdeten und absolut verdienten 2:0 Sieg der Landauer. Die Tore erzielte Elias Erhard (11.) und Sebastian Kauz (70.).

Herzlichen Glückwunsch.

ASV Harthausen – TuS Mechtersheim II 3:4


01.05.2019
Sportplatz Harthausen
A-Klasse Rhein-Mittelhaardt
Zuschauer: 70

Obwohl der ASV Harthausen in der aktuellen Saison sowohl mit dem Aufstieg als auch dem Abstieg selbst nichts mehr zu tun haben wird, bot man den Gästen heute reichlich Paroli. Denn ganz im Gegensatz dazu belegt der TuS Mechtersheim II aktuell den zweiten Rang und dürfte somit an den Aufstiegsspielen teilnehmen.

Doch der ASV zeigte von beginn an, das es hier und heute schwer werden würde mit einem Sieg. Dennoch war es Mechtersheim, die mit einem verwandelten Foulelfmeter von Domenico de Vico (9.) überraschend in Führung gehen konnten. Postwendend jedoch der Ausgleich durch Philipp Jardot (13.). Und durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Tobias Lösch konnte der ASV das Spiel gar drehen (29.). Nach einem Traumtor durch erneut Philipp Jardot (45.) ging Harthausen mit einer 3:1 Führung in die Kabine. In der zweiten Hälfte drehten die Gäste dann mächtig auf, zuerst erzielte Andreas Wihler den Anschlusstreffer (56.). Nach einem Platz-verweis auf Seite des ASV konnte Domenico de Vico auch seinen zweiten Elfmeter zum 3:3 Ausgleich sicher verwandeln (78.). Den Schlusspunkt in einem packenden Spiel mit Sieben Toren, darunter drei Elfmeter und einem Platzverweis erzielte Mehmet Ekren (84.).

ASV Lug/Schwanheim – SV Hatzenbühl 2:2


22.09.2018
Sportplatz Schwanheim
A-Klasse Südpfalz
Zuschauer: 60

Der ASV Lug/Schwanheim bestritt sein Kerwespiel am heutigen Samstagabend. Beide Teams stehen derzeit im unteren Tabellendrittel und benötigen dringend Punkte.  Bei kalten und regnerischen Bedingungen führten die Hausherren beide  male – doch konnten die Gäste jeweils nur wenige Minuten später ausgleichen.

Für mich bedeutet der heutige Besuch in Schwanheim gleichzeitig die komplettierung des Fussballkreises Südpfalz.

FV Türkgücü Germersheim – TuS Frankweiler/Gleisweiler 2:5


12.08.2018
Wrede-Waldstadion Germersheim
A-Klasse Südpfalz
Zuschauer: 80

Eigentlich sollte der FV Türkgücü Germersheim seit einiger Zeit wieder den Sportplatz im Roth bespielen können. Doch aufgrund von Verzögerungen spielt der Aufsteiger diese Runde im Wrede-Waldstadion. In der größten und schönsten Anlage der Stadt.

Der Aufsteiger startet denkbar schlecht in die neue Saison. Gleich am Ersten Spieltag ist eine der Mannschaften zu Gast, die in der vergangenen Runde um den Aufstieg mit spielten. Gegen die stark aufspielende Mannschaft des TuS Frankweiler/Gleisweiler/Siebeldingen   unterlag Türkgücü  klar.