FC-Astoria Walldorf – TSG Hoffenheim II 3:4


05.06.2021
Waldstadion Walldorf
Regionalliga Südwest
Zuschauer: 150

Tore:
0:1 Monteiro-Mendes (22.), 1:1 Hammann (31., HE), 2:1 Jahn (37.), 2:2 Skenderovic (41.), 2:3 Lässig (46.), 2:4 Skenderovic (60.), 3:4 Hammann (70., HE).

Das Derby und zugleich auch letzte Heimspiel der Saison fand im benachbarten Waldstadion statt, der Heimspielstätte der Oberligamannschaft. Der Stadionrasen im Dietmar-Hopp-Sportpark war zur Regeneration bereits vor zwei Wochen, nach dem Heimspiel gegen Großaspach gesperrt worden. Walldorf verabschiedete vor dem Anpfiff dann noch die scheidenden Spieler. Unter den neun Verabschiedungen waren auch Nico Hammann, Tabe Nyenty und Nicolai Groß, die nach dieser Saison ihre aktive Laufbahn beenden werden.

Die erste Chance der Partie hatten die Gäste durch Skenderovic, der sich über die rechte Seite durchgesetzt hatte, den Ball dann aber aus Spitzem Winkel am Tor vorbei schoss (17.). Auf der anderen Seite scheiterte Groß am Torwart der Gäste (21.). Danach ging das Torreigen los. Nach Zuspiel von Semih Sahin erzielte Rui-Jorge Monteiro-Mendes die Führung für die Gäste (22.). Nachdem fünf Minuten später Meris Skenderović den Ball im Strafraum quer auf Sahin spielte, wurde dieser von Verteidiger Morris Nag zu Fall gebracht (27.). Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und Kapitän Robin Szarka legte sich den Ball zurecht. Paul Lawall flog in die richtige Ecke und konnte den flach rechts geschossen Ball sogar fest halten (27.). Kurze Zeit später war Kapitän Szarka erneut im Pech. Nach einem abgewehrten Freistoß von Hamann kommt Nag an den Ball und zieht aus 20 Metern ab. Der Ball kommt im Strafraum an den Arm von Szarka – und der Schiedsrichter gibt Handelfmeter für Walldorf. Nico Hamann verwandelt sicher zum Ausgleich (33.). Es geht im Fünfminutentakt weiter, Walldorf dreht das Spiel durch Tilmann Jahn, der nach Zuspiel von Maik Groß platziert trifft (38.). Doch noch vor der Pause kommt Hoffenheim zum Ausgleich. Butler mit dem Zuspiel auf Skenderović, der durch die Beine des Keepers zum 2:2 Halbzeitstand trifft (42.).

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste geendet hatte – mit einem Tor. Skenderović legte ab auf Emilian Lässig, der per Flachschuss trifft (46.). Hoffenheim erhöhte durch Skenderovic 2:4 – der nach Vorlage von Butler vollendete (60.). In der 70. Minute zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt, nachdem Noah König den Ball an die Hand bekommen hatte. Nico Hammann jagte den Ball auch beim zweiten Strafstoß heute souverän in die Maschen (70.). Nur noch 3:4 und noch zwanzig Minuten zu spielen. In der Nachspielzeit wäre fast noch der Ausgleich gefallen, doch nach einem Zuspiel des eingewechselten Mirco Born auf Nico Hillenbrand konnte ein Hoffenheimer Verteidiger in höchster Not klären. Dieser Verteidiger war Pechvogel Robin Szarka, der damit trotz Elfmeterfehlschuss und einem Elfmeter verursacht, seinem Team in letzter Sekunde den Sieg rettete (90. +3.).

Vorheriges Spiel in diesem Stadion:

DatumPartieErgebnisWettbewerbZuschauer
20.10.2007FC-Astoria Walldorf – VfL Kirchheim/Teck5:1Oberliga Baden-Württemberg400

SV Waldhof Mannheim – FC Astoria Walldorf 2:1


29.05.2021
Stadion im Brötzinger Tal
BFV-Rothaus-Pokal
Zuschauer: 0

Tore:
1:0 Marcel Seegert (11.), 2:0 Joseph Boyamba (45.+1), 2:1 Andreas Schön (90.+2).

Vorheriges Spiel in diesem Stadion:

DatumPartieErgebnisWettbewerbZuschauer
05.07.20081. FC Pforzheim – FK Pirmasens2:3Vorbereitungsspiel150

FC-Astoria Walldorf – TSV Schott Mainz 3:1


20.03.2021
Stadion im Dietmar-Hopp-Sportpark
Regionalliga Südwest
Zuschauer: 0

Tore: 1:0 Andreas Schön (5.), 1:1 Raphael Assibey-Mensah (7.), 2:1 Jonas Singer (10.), 3:1 Nico Hillenbrand (64.).

Abstiegskampf pur bei tollem Wetter heute in Walldorf. Für die beiden Punktgleichen Tabellennachbarn wird die Luft im Tabellenkeller immer dünner. Mit sechs Punkten Rückstand auf das Rettende Ufer geht es heute um ganz, ganz wichtige Punkte. Mit 66 Gegentoren in 27 Spielen stellen die Gäste die schlechteste Abwehr der Liga.

Die Partie war kaum angepfiffen, da war schon richtig Feuer drin. Für den ersten Aufreger sorgte dabei ein Foul von Mainz Keeper Hansen an Burgio. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf Freistoß außerhalb sowie Gelb für den Keeper, anstatt auf Elfmeter (3.). Nur zwei Minuten später spielt Andreas Schön Doppelpass mit Jonas Singer und trifft zur frühen Führung für Walldorf (5.). Doch die Gäste kommen zum schnellen Ausgleich. Lihsek läuft durch bis zur Grundlinie und spielt den Ball zurück zum mitgelaufenen Hahn, der mühelos einschieben kann (7.). Im Anschluss an den Ausgleich geraten Walldorfs Keeper Kristof und der Mainz-Stürmer Mairose aneinander – der Schiedsrichter zeigt beiden Gelb (8.). Die Gastgeber sind keinesfalls geschockt, denn nur zwei Minuten später überwindet Jonas Singer den Gegnerischen Keeper Hansen aus spitzem Winkel zur erneuten Führung (10.). Vorausgegangen war ein tolles Zuspiel von Maik Goß. Die Partie beruhigte sich nach der Ereignisreichen Anfangsviertelstunde etwas. Außer einem Distanzschuss von Walldorfs Burgio (29.) kamen bis zur Pause keine weiteren Torraumszenen dazu.

Bei der ersten guten Chance im zweiten Abschnitt taucht Walldorfs Keeper Kristof rechtzeitig ab und pariert einen platzierten Schuss von Mairose (57.). Auf der anderen Seite Köpft Roman Hauk eine Ecke von Singer an den Pfosten, Nico Hillenbrand staubt zum erlösenden 3:1 ab (64.). In der Folge vergibt Walldorf gleich mehrere gute Möglichkeiten zur Vorentscheidung durch Singer (76.), Burgio (78.) und Antlitz (85.). Mainz hatte sich in der Schlussphase nicht aufgegeben, aber sowohl Mensah-Assibey (74.) und Schwarz (90.+3) scheiterten am Walldorfer Keeper Kristof.

Mit dem Sieg gegen den direkten Konkurrenzen schöpft Walldorf neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. Dabei konnte die Serie von vier Niederlagen in Folge gestoppt werden – und gleichzeitig der Rückstand zum rettenden Ufer auf vier Punkte verkürzt werden.

Vorheriges Spiel in diesem Stadion:

DatumPartieErgebnisWettbewerbZuschauer
07.11.2009FC-Astoria Walldorf – FC Denzlingen3:1Oberliga Baden-Württemberg250