FC-Astoria Walldorf – TSV Schott Mainz 3:1


20.03.2021
Stadion im Dietmar-Hopp-Sportpark
Regionalliga Südwest
Zuschauer: 0

Tore: 1:0 Andreas Schön (5.), 1:1 Raphael Assibey-Mensah (7.), 2:1 Jonas Singer (10.), 3:1 Nico Hillenbrand (64.).

Abstiegskampf pur bei tollem Wetter heute in Walldorf. Für die beiden Punktgleichen Tabellennachbarn wird die Luft im Tabellenkeller immer dünner. Mit sechs Punkten Rückstand auf das Rettende Ufer geht es heute um ganz, ganz wichtige Punkte. Mit 66 Gegentoren in 27 Spielen stellen die Gäste die schlechteste Abwehr der Liga.

Die Partie war kaum angepfiffen, da war schon richtig Feuer drin. Für den ersten Aufreger sorgte dabei ein Foul von Mainz Keeper Hansen an Burgio. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf Freistoß außerhalb sowie Gelb für den Keeper, anstatt auf Elfmeter (3.). Nur zwei Minuten später spielt Andreas Schön Doppelpass mit Jonas Singer und trifft zur frühen Führung für Walldorf (5.). Doch die Gäste kommen zum schnellen Ausgleich. Lihsek läuft durch bis zur Grundlinie und spielt den Ball zurück zum mitgelaufenen Hahn, der mühelos einschieben kann (7.). Im Anschluss an den Ausgleich geraten Walldorfs Keeper Kristof und der Mainz-Stürmer Mairose aneinander – der Schiedsrichter zeigt beiden Gelb (8.). Die Gastgeber sind keinesfalls geschockt, denn nur zwei Minuten später überwindet Jonas Singer den Gegnerischen Keeper Hansen aus spitzem Winkel zur erneuten Führung (10.). Vorausgegangen war ein tolles Zuspiel von Maik Goß. Die Partie beruhigte sich nach der Ereignisreichen Anfangsviertelstunde etwas. Außer einem Distanzschuss von Walldorfs Burgio (29.) kamen bis zur Pause keine weiteren Torraumszenen dazu.

Bei der ersten guten Chance im zweiten Abschnitt taucht Walldorfs Keeper Kristof rechtzeitig ab und pariert einen platzierten Schuss von Mairose (57.). Auf der anderen Seite Köpft Roman Hauk eine Ecke von Singer an den Pfosten, Nico Hillenbrand staubt zum erlösenden 3:1 ab (64.). In der Folge vergibt Walldorf gleich mehrere gute Möglichkeiten zur Vorentscheidung durch Singer (76.), Burgio (78.) und Antlitz (85.). Mainz hatte sich in der Schlussphase nicht aufgegeben, aber sowohl Mensah-Assibey (74.) und Schwarz (90.+3) scheiterten am Walldorfer Keeper Kristof.

Mit dem Sieg gegen den direkten Konkurrenzen schöpft Walldorf neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. Dabei konnte die Serie von vier Niederlagen in Folge gestoppt werden – und gleichzeitig der Rückstand zum rettenden Ufer auf vier Punkte verkürzt werden.

Vorheriges Spiel in diesem Stadion:

DatumPartieErgebnisWettbewerbZuschauer
07.11.2009FC-Astoria Walldorf – FC Denzlingen3:1Oberliga Baden-Württemberg250