TSG Hoffenheim U20 – FC Bayern München II 0:2


23.05.2021
Helmut-Gmelin-Stadion
2. Frauen-Bundesliga Süd
Zuschauer: 50

Tore:
0:1 Cinzia Zehnder (56.), 0:2 Annika Wohner (69.).

Für beide Mannschaften geht es heute um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Bis im Sommer die Nord- und Südstaffel zu einer Eingleisigen zweiten Liga zusammen geführt werden, steigen die letzten drei Mannschaften direkt ab, während der viertletzte in der Relegation antreten muss.

Nach einer ersten Hälfte ohne nennenswerten Chancen gingen die beiden Teams Torlos in die Halbzeit. Nach der Pause verpasste Hoffenheim die Führung nur knapp. Die erst zur Pause eingewechselte Lisa Drexler läuft über die linke Seite in Richtung Strafraum, passt zu Selina Vobian, deren Querpass Leonie Gebert freistehend am zweiten Pfosten nur Zentimeter verpasst (52.). Auf der anderen Seite verliert Meryem Cal einen Zweikampf gegen Bayerns Cinzia Zehnder, die aus 16 Metern abzieht und zur Führung trifft (56.). In den folgenden Minuten waren die Gäste die klar bessere Mannschaft, Hoffenheim wirkte verunsichert und hatte die Ordnung aus der ersten Hälfte verloren. Nach einem Zuspiel von Cinzia Zehnder auf Gia Corley marschiert diese bis zur Grundlinie und gibt den Ball flach nach innen, wo zunächst Annika Wohner an Keeperin Laura Dick scheiterte, aber den Nachschuss ins Tor brachte (69.). Hoffenheim fing sich und hatte Pech bei einer Ecke von Meryem Cal die Mayalu Rausch nur an die Latte köpfte (80.). Eine Minute vor dem Ende verhindert Hofenheims Keeperin noch das 0:3 durch Nike Herrmann (89.).

Der FC Bayern München II feiert durch den verdienten Auswärtserfolg den vorzeitigen Klassenerhalt sowie den Sprung auf den dritten Platz. Die TSG Hoffenheim U20 dagegen rutscht durch die Niederlage weiter in den Abstiegskampf – zumal Eintracht Frankfurt II sein Auswärtsspiel in Andernach gewinnen und den Abstand auf einen Punkt verkürzen konnte.

Karlsruher SC U17 – FC Bayern München U17 0:3


27.04.2019
Wildparkstadion – Platz 2 / Grenke-Stadion
KB-Junioren Bundesliga Süd/Südwest
Zuschauer: 267

Es hat sich einiges getan auf dem Wildparkgelände. Der große Stadionumbau ist bekannt, doch auch die Amateure sollten eine neue Heimat bekommen. Und die ist gelungen. Der Kunstrasen auf Platz 3 wurde gegen Naturrasen getauscht und dazu gab es noch neue Stufen. Umbenannt in Platz 2, denn der ist verschwunden und dient derzeit als Lagerfläche für die Großbaustelle. Heute wurden die neuen Stufen dann auch schön mit Zuschauern gefüllt. Anlass gab es gleich doppelt, denn neben dem Tabellenführer war auch zugleich ein Weltmeister von 2014 zu Gast. Miroslav Klose trainiert die U17 des FC Bayern und möchte heute mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen.

Die Karlsruher begannen Mutig und kamen auch gleich vor des Gegners Tor. Doch der Tabellenführer nutzte gleich seine Erste Chance. Linksverteidiger David Herold sorgte mit seinem Tor für die frühe Führung (8.). Die Gäste hatten dadurch etwas mehr vom Spiel, doch Karlsruhe hielt gut dagegen. So ging es mit dem knappen Ergebnis in die Pause. Und auch nach der Pause ein Ähnliches Bild: Die Münchner bemüht, doch beide Team erspielten sich kaum Chancen. Und so dauerte es lange, bis ein von Torben Rhein direkt verwandelter Freistoß (74.) die Vorentscheidung brachte. Mit der letzten Aktion im Spiel erzielte der eingewechselte Alexander Bazdrigiannis den 3:0 Endstand (80.+2)..