FC Germania Meckesheim-Mönchzell – Aramäer Leimen 2:0


20.09.2020
Sportplatz Mönchzell
Kreisklasse B Heidelberg
Zuschauer: 150

Tore:
1:0 Emanuel Karamanitakis (15.), 2:0 Andre Karamanitakis (74.).

Die Gastgeber starteten mit zwei Siegen in die Saison, die Gäste mit einem Sieg und einer Niederlage. Beide Teams also mit Chancen auf den Sieg heute, in einem engen und hart umkämpften Spiel.

Doch Chancen hatten erstmal nur die Gastgeber. Noch in der Anfangsphase landet eine Flanke von Kai Bernauer bei Emanuel Karamanitakis, der zuerst per Kopf am Gästekeeper scheitert, aber den Nachschuss unten links ins Tor drückte (15.). In der Folge fand das Spiel ausschließlich im Mittelfeld statt. Chancen gab es keine – dafür aber reichlich Fouls. Dabei hatten die Gäste Glück, denn nach einem Foul von Aram Can an Lukas Ziegler auf Höhe der Mittellinie – hätte es die Rote Karte geben müssen (38.). Auch in der Folge lies der in wenigen Wochen 80 Jahre alt werdende Schiedsrichter die Konsequenz vermissen. Die Gastgeber hatten kurz vor der Pause dann noch die Chance auf den zweiten Treffer, doch Verteidiger Gabriel Senci klärt den Schuss von Emanual Karamanitakis auf der Linie (45.).

Die zweite Halbzeit lief schon eine ganze Weile, bis den Gastgebern der vorentscheidende zweiten Treffer gelingt. Dabei tanzt Kai Bernauer den Keeper nach einem Konter regelrecht aus – um den Ball in den Lauf von  Andre Karamanitakis zu spielen, der mühelos zum 2:0 einschieben konnte (74.). In der Folge scheitert dann zuerst Kai Bernauer im eins gegen eins am Gegnerischen Keeper (75.), dann wird das Tor von Emanuel Karamanitakis wegen vermeintlichem Abseits aberkannt (77.). Schließlich kommt es dann noch kurz vor dem Ende zur ersten Chance der Gäste: Ein Freistoß von Michael Tuan landet bei Elias Can, dessen Kopfball dann aber nur an der Unterkante der Latte und nicht im Tor landete. Danach blieb es beim verdienten Sieg der Gastgeber.