VfR Bischweier – FV Plittersdorf 1:0


07.12.2019
Winkelberg-Stadion
Kreisliga A Nord – Baden-Baden
Zuschauer: 100

Der VfR Bischweier empfängt heute im letzten Heimspiel des Jahres die Gäste aus Plittersdorf. Während die Gastgeber auf Platz vier weiterhin in Reichweite zum Relegationsplatz sind, stehen die Gäste auf Platz zehn derzeit hinter ihren eignen Erwartungen.

Die erste Hälfte gehörte den Favorisierten Gastgebern, ohne jedoch zwingende Torchancen heraus zu spielen. Das Geschehen drehte sich aber zu beginn der zweiten Hälfte, als Plittersdorf stark aus der Kabine kam. Und beinahe wäre der FVP auch auf die Siegerstraße gekommen, wäre der zur Halbzeit eingewechselte Christian Scharer mit seinem Foulelfmeter nicht an VfR-Keeper Nösner gescheitert (61.).  Zuckriegl hatte zuvor den Gästekapitän Kiefer im Strafraum gelegt. Und nur zehn Minuten später erläuft Hironimus einen Ball beim Gegnerischen Spielaufbau, doch VfR-Keeper Nösner hält erneut die Null fest (72.). Und dann fällt das Tor auf der anderen Seite. Eine feine Einzelaktion von Felix Maksimovic bescherte den Gastgebern einen glücklichen Sieg (84.). Damit hatten die Gastgeber nochmal etwas zu feiern im Jahr ihres 100-jährigen bestehens. Der Trainer der Gäste trat nach Schlusspfiff in einer Pressekonferenz von seinem Amt zurück.

SV Ulm – SV Diersheim 3:2


15.06.2019
Sportplatz Ulm
2. Aufstiegsspiel in Kreisliga A
Zuschauer: 1.000

Die Begrüßung „Ein Dorf, ein Team, ein Ziel“ in großen Buchstaben am Eingangstor hätte nicht deutlicher sein können. Und auch mit dem Vorteil eines 3:2 Sieges im ersten Relegationsspiel hat der SV Ulm die bessere Ausgangslage. Dennoch werden die Gäste aus Diersheim alles daran setzen, das Spiel noch zu drehen.

Und die Gäste wollten ihre Chance heute nutzen. Denn bereits nach acht Minuten landete ein Schuss am Ulmer Pfosten. Und nur wenige Minuten später ging Diersheim durch einen Treffer von Simon Hemmler in Führung (32.). Bei einer weiteren Chance Minuten später landete sein Kopfball an der Latte. Und so gelang Tobias Eckenfels mit einem Freistoß der Ausgleich (42.). Ulm tauschte zur Pause doppelt und konnte fortan mehr Möglichkeiten herausspielen. Diersheim blieb weiter gefährlich und ging erneut durch einen Treffer von Simon Hemmler erneut in Führung (57.).  Doch nur eine Minute später erzielte Philipp Keßler den Ausgleich (58.). Und als Philipp Panther nur wenige Minuten später nach einem herrlichen Freistoß von Tobias Eckenfels zur Stelle war, stand es 3:2 für Ulm (66.). Die Stimmung der Ulmer war jetzt auf dem Höhepunkt. Die Mannschaft brachte das Ergebnis über die Zeit und nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Zahlreiche Anhänger stürmten den Rasen um gemeinsam mit den Spielern des SV Ulm die Rückkehr in die Kreisliga A zu feiern.

FV Rauental – VfB Gaggenau 2001


16.09.2018
Sportplatz Rauental
Kreisliga A Nord
Zuschauer: 40

Der FV Rauental führte nach 83 Minuten durch vier Tore von Jan Hämmerling mit 4:0.    Nach einem Foul und den danach folgenden Äußerungen  eines Gästespielers stellte der Schiedsrichter diesen vom Platz. Es folgte ein Körperlicher Angriff auf den Unparteiischen, welchen dieser zum Anlass nahm, die Partie sofort   abzubrechen.

FV Muggensturm – FC Obertsrot 0:4


26.08.2018
Sportplatz Muggensturm
Kreisliga A Nord – Baden-Baden
Zuschauer: 150

Wiederholungsbesuch – acht Jahre nach meinem Erstbesuch ging es heute in die Nachbargemeinde.  Hier hat sich einiges verändert. Neben ein paar Auf- und Abstiegen gab es einen neuen Anstrich für das Clubhaus samt Überdachung für die Zuschauer.

Auf dem Feld waren die Hausherren heute den Gästen klar Überlegen und gewannen das Spiel auch in der Höhe verdient.