AS Saint-Étienne – Montpellier HSC 3:1


21.08.2016
Stade Geoffroy-Guicharrd
Ligue 1
Zuschauer: 23.661

Zum Abschluss des Frankreich-Wochenendes ging es ins wenige Kilometer südlich von Lyon gelegene Saint-Étienne. Das Stade Geoffroy-Guichard war ebenfalls Austragungsort der diesjährigen Europameisterschaft. Im Gegensatz zum Stadion am Freitag jedoch kein Neubau, sondern nur Teilrenoviert.

Olympique Lyon – Stade Malherbe Caen 2:0


09.08.2016
Parc Olympique Lyonnais
Coupe Credit Mutuel Wissembourg
Zuschauer: 41.171

Am zweiten Spieltag in Frankreichs höchster Spielklasse empfängt Olympique Lyon das Team aus Caen. Beide Teams hatten ihr Auftaktmatch am vorigen Wochenende gewonnen. Besonders im Fokus dürften Ivan Santini (Caen) und Alexandre Lacazette (Lyon) stehen, die mit zwei bzw. drei Treffern nach einem Spieltag die Torjägerliste anführen.

Austragungsort ist der Parc Olympique Lyonnais, auch bekannt als Stade des Lumières oder Grand Stade de Lyon. Das Anfang Januar 2016 eingeweihte Stadion ersetzte das bis dahin über 60 Jahre genutzte Stade Gerland als Heimspielstätte von OL. Es diente als Austragungsort der Fussball-Europameisterschaft 2016 und ist als ebensolcher für die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2019 vorgesehen.

Das Spiel begann zurückhaltend. Lyon mit viel Ballbesitz lies die Gäste aus der Normandie dem Ball hinterher laufen, ohne große Akzente zu setzen. Nach einer halben Stunde dann der Auftritt von Santini und Lacazette. Fekir bringt eine Ecke von der linken Seite ins Zentrum, Tolisso mit dem Kopfball – und Santini mit Handspiel im Strafraum. Elfmeter. Alexandre Lacazette verwandelt sicher zu seinem vierten Saisontor (31.). Danach war lange Zeit nur wenig zu sehen, bis Caens Malbranque eine Minute vor Schluss am OL Keeper Lopes scheiterte. Lyon hatte Riesenglück, für seine Nachlässigkeiten nicht bestraft worden zu sein. Stattdessen bringt Ben Youssef in der fünften Minute der Nachspielzeit Jordan Ferri zu fall. Erneut Elfmeter. Erneut tritt Alexandre Lacazette an. Und wieder verwandelt er – diesmal zu seinem fünften Saisontreffer (90.+6.). Und das nach zwei Spieltagen.