TSV Nordstern Gauangelloch – TSV Rettigheim 1:2


11.08.2019
Waldsportplatz Gauangelloch
BFV-Rothaus-Kreispokal Heidelberg
Zuschauer: 80

Auf dem alten Sportplatz in Gauangelloch findet heute das Pokal-Achtelfinale gegen die Gäste aus Rettigheim statt. Apropos Gäste: Gleich sechs Spieler der Anfangself sind 19 Jahre alt oder jünger. Dennoch gilt der Neu-Kreisligist als klarer Favorit.

Es dauerte nur vier Minuten bis zur Führung der Gäste. Ein weiter Abstoß des Torwarts landete bei Lennart Burkhart. Dieser nahm Fahrt auf und hatte gegen die aufgerückte Abwer nur wenig Mühe zur Führung einzuschieben (4.). Rettigheim hatte auch in der Folge mehr vom Spiel, bis die Gastgeber nach einer halben Stunde mehr und mehr das Kommand übernahmen. Bei einem Konter verfehlte Masimilian Plesse den Ausgleich nur um Haaresbreite (25.). Kurz vor der Pause hatte dann Rettigheim drei klare Möglichkeiten die zu leichtfertig vergeben wurden. Nach der Pause aber erhöhten die Gäste schnell auf 2:0 – eine Flanke von der linken Seite landete beim einlaufenden Sebastian Schmitt der den Ball in die Maschen köpfte (52.). Das Spiel verlor jetzt etwas an Fahrt, bis zu einem von Max Sauter direkt verwandelten Freistoß (68.). Der Anschlusstreffer, mehr aber auch nicht – denn von den Gastgebern war jetzt nichts mehr zu sehen. Im Gegensatz zu Rettigheim, die weiter auch die besten Möglichkeiten verstreichen lassen. Am Ende aber gelang ein 1:2 Auswärtserfolg und dem damit verbundenen Einzug ins Pokal-Viertelfinale.

TSV Rettigheim – SG Mückenloch/Dilsberg 2:0


07.04.2019
Hahnenberg Arena
Kreisklasse A Heidelberg
Zuschauer: 180

Der TSV Rettigheim empfing heute den Mitkonkurrenten aus Mückenloch zum Spitzenspiel der Kreisklasse A. Ein Unentschieden ist Pflicht, will der Tabellenführer Rettigheim die drittplatzierten Gäste auf Distanz halten. Und mit einem Sieg könnte der Vorsprung auf komfortable sechs Punkte ausgebaut werden.


Das Spiel ging rasant los, und Rettigheim hatte nach fünf Minuten schon zwei klare Chancen vergeben. Nur wenig später landete ein weiter Abschlag des Torhüters bei Timo Baust, der spielte den Ball zu Jonas Rehn und der setzte den Ball in die Maschen (16.). Nach 18 Spielen ohne Niederlage verlor Rettigheim letzte Woche in Wiesloch, doch heute strotze das Team vor Selbstbewusstsein und Spielerischer Klasse. Es ging weiter in einem hochklassigen Spiel. Bis zur Pause hatte die SG mehr vom Spiel und erspielte sich gute Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Zu Beginn der zweiten Hälfte war Rettigheim dann wieder etwas stärker und erzielte durch Burkhard auch den zweiten Treffer (61.). Die SG gab nicht auf, erspielte sich zahlreiche Chancen, scheiterte jedoch am guten TSV-Keeper oder der Ball wurde von der Linie gekratzt. Doch der Ball landete nicht im Tor – es blieb beim verdienten 2:0 für Rettigheim, die damit einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machten.